Bestäubung

Vögel tun es. Die Bienen tun es. Und wir tun es auch: Kürbis-Bestäubung!

Wenn nur einer dieser Gründe auf dich zutrifft kannst du weiter lesen:


Bestimmen von männlichen und weiblichen Pflanzen:

Wenn alles richtig gelaufen ist, werden irgendwann im Juli deine Pflanzen Blüten bekommen. Zuerst kommen männliche und ein bis zwei Wochen später kommen die weiblichen. Die weiblichen werden schließlich kleine Früchtchen unter sich entwickeln

Männliche Blüten haben einen Stengel, der recht dünn ist und bis zu 30 Zentimeter über die Ranke schießt. Das zentrale Staubgefäß trägt die Pollen. Die Pollen sind reif, wenn sie aus dem Staubgefäß rauskommen. Nicht aus dem Staubgefäß rausnehmen und benutzen bis es reif ist! Für gewöhnlich kommen mehrere männliche Blüten auf eine weibliche. So ist immer ein männliches zum bestäuben bereit, wenn ein weibliches reif wird. Weibliche Blüten sind leicht erkennbar. Ein kleines Kürbisbaby befindet sich zwischen Stengel und Blüte. Die Weibliche Blüte wird sich in der Nähe der Ranke befinden und der Stengel wird nur einige Zentimeter lang sein. In der Mitte befindet sich eine mehrfach ausgegliederte Narbe welche bestäubt werden muß, damit sich die Früchte entwickeln.

Wurde bestäubt? :

Ein klares "Ja" auf diese Frage bekommen wir nach einigen Tagen wenn die weibliche Blüte welk wurde und abgefallen ist. Das Kürbisbaby beginnt zu wachsen.

Die Bestäubung schlug fehl, wenn das Kürbisbaby unter der weiblichen Blüte schrumpft und stirbt.

Ungenügende Bestäubung gibt es auch. Die Bestäubung sollte auf alle Glieder der weibliche Blüte erfolgen. Sonst bekommt die Frucht nicht ihr größtmögliches Potential und die Anzahl der Samen wird reduziert.


Mutter Natur's Weg:

Nicht nur die Honigbiene ist ein Bestäuber. Nein, andere Insekten helfen auch mit. Selbst dem Kürbiszüchter's größter Feind, der Kartoffelkäfer, hilft mit. Jedes Insekt, das sich von der Kürbisblüte angezogen fühlt, und in der richtigen Sequenz, also von männlicher zu weiblicher Blüte, reist, ist ein potentieller Bestäuber.

Wenn du pestizide verwendest, tötest du also auch die natürlichen Bestäuber.

Wenn du dich auf Mutter Natur verläßt, wirst du das Resultat der Bestäubung nicht eher wissen, bis die weibliche Blüte verblüht ist. Doch für die Riesen-Kürbisse zählt jeder Tag und du gehst kein Risiko ein, das deine ersten Früchte nichts werden oder das ungenügend bestäubt wurde, was oftmals erst offensichtlich wird wenn die Frucht eine zeitlang wächst.


Handbestäubung:

Witze über Handbestäubung gibt's im Internet und in Deutschland's Gärten reichlich. Hat jemand etwas dagegen, seinen Pflanzen beim Sex zu helfen? Mit diesen Worten zum lehren...

Wenn du deine Kürbisse von Hand bestäubst, gehst du auf Nummer Sicher. Zum ersten du nimmst den Pollenstaub einer Pflanze, die du dir aussuchst, und nicht im Zufallsprinzip, wie es Mutter Natur macht. Du beseitigt die Gefahr einen Riesenkürbis, der in der Nähe einer Zuccini wächst mit derselben zu kreuzen. Zum zweiten stellst du die Bestäubung der weiblichen Pflanzen sicher, doch kann man nichts garantieren! Drittens, erhöht es die Wahrscheinlichkeit der Bestäubung aller Segmente der weiblichen Blüte.

Schritt für Schritt:

  1. Bestäube am ersten Tag, an dem die Pflanze ihre Knospe öffnet. In der Nacht zuvor kannst du schon sehen wann sie bereit ist sich zu öffnen.
  2. Bestäube die Pflanzen am frühen Morgen. Die Blüten schließen sich gegen Abend.
  3. Suche dir eine männliche Pflanze. Ziehe die Blütenblätter ab um das Staubgefäß, welches den Blütenstaub enthält, zu entblößen.
  4. Um festzustellen , ob der Blütenstaub reif ist, berührst du das Staubgefäß mit einem Finger, und schaust ob winzige Flecken auf deine Hand fallen.
  5. Wenn du das Staubgefäß benützt (manche Züchter nehmen lieber einen feinen Pinsel um den Blütenstaub zu transportieren) reibe den Staub leicht in die Innenseite der weiblichen Blütennarbe. Beachte, das du alle Segmente der Narbe berührst. Ich laße das Staubgefäß in der weiblichen Pflanze. Das ist jedoch nicht nötig.
  6. Die Handbestäubung ist nun komplett. War es schön für dich? (Hoppla, 'tschuldige ich konnte nicht wiederstehen!)
  7. Du solltest mehrere Früchte an jeder Ranke bestäuben, und später auswählen, welche du behälst. Die beste Frucht, ist die mit fünf oder sechs Abschnitten zur Narbe der weiblichen Pflanze.

Tipp: Um die Wahscheinlichkeit der gewünschten Handbestäubung zu erhöhen, befestige in der Nacht vor der ersten Bestäubung eine Feinstrumpfhose oder eine andere Abdeckung um die weibliche Blüte. Decke die Blüte nach der Handbestäubung wieder damit ab. Sei vorsichtig! Verletze die Pflanze nicht besonders die Narbe.


Kreuzung

Kreuzen einer Pflanze mit einer von der selben Art ist gut und gesund für die Arterhaltung. Dies ist der Weg der Natur, das Überleben einer Art über die Zeit hinaus sicher zustellen. Kreuzen einer Art mit einer Artverwandten weiteren Art kann gut sein um neue Arten zu schaffen, oder Krankheits- resistentere Arten anzustreben. Doch kann es schlecht sein, wenn du einen Kürbis züchten willst, und eine Zuccini-Art kommt raus.

Zum ersten kommen Kreuzungen in der Natur vor, um den Gen-Pool der einzelnen Arten, sei es Tier, Mensch oder Pflanze, zu erweitern. Je größer der Gen-Pool , umso besser ist das überleben einer Bevölkerung im Kampf gegen zukünftige Krankheitserreger und Bakterien gewährleistet. Botaniker benutzen die Kreuzung um eine bestimmte Gen-Auswahl zu suchen und zu maximieren. Das beinhaltet krankheitsresistente, geschmacklich verbesserte, größere Pflanzen. Diese Hybriden sind dann breiter verfügbar in der Landwirtschaft. Indem man bestimmte Züge einer Art steigert, schmälert die Kreuzung im Endeffekt den Gen-Pool und das überleben. Jüngste Popularität erlangten "Erbstück"- züchtungen beim aufziehen von längst vergeßenen oder verlorenen Zügen einer Art.

Die Kreuzung eines Riesenkürbisses, zum Beispiel, kann das älter werden der Pflanze auf längere Zeit schmälern. Es wird oft der Pollen eines männlichen von der selben Pflanze genommen, um eine weibliche Blüte zu bestäuben. Zweitens, bestäuben die Züchter die größten der Art und lassen alle anderen Attribute der Pflanze außer acht. Nach unserer Suche von genetischer Größe, zum Beispiel, übersehen wir die Krankheits- resistenz der Pflanzen.

Einige Züchter haben sich schon gefragt warum ihr Kürbis wie eine Zuccini wächst. Das kann nämlich passieren wenn du beide Pflanzen in deinem Garten hast, oder deines Nachbarn Zuccinipollen hat es als erstes an deinen Kürbis geschafft. Die einzige Möglichkeit dieses zu umgehen, ist sicherzustellen, das sich in der Nähe deines Gartens keine andere Gattung der selben Art befindet.


Fruchtwachstum:

Das Fruchtwachstum kommt auf den ganzen Prozeß vom Bestäuben bis zum frühen Wachsen der Kürbisfrüchte. Richtiges Fruchtwachstum geschieht nach dem Bestäuben wie oben erklärt. Doch spielen andere Faktoren auch eine Rolle. Das Auftauchen von männlichen und weiblichen Blütenständen ist ein wichtiger Teil des Prozeßes. Dein Düngprogramm kann dies erweitern. Schon früh im Leben deiner Pflanzen brauchen sie Stickstoff, um Blatt-, Ranken- und Wurzelwachstum zu fördern. Doch zuviel Stickstoff auf zu lange Zeit kann den Blüh-Prozeß rauszögern. Wenn das geschieht, sie dir die Pflanzen anderer Züchter an, ob sie schon begonnen haben zu blühen. Kommen deine Blüten zu spät, beende dein Düngen mit Stickstoff für eine oder zwei Wochen und gib ihnen mehr Phosphor.

Wir sprachen darüber, wie zu wenig Bestäubung sich auf dein Fruchtwachstum einstellt. Auch sahen wir, wie Stickstoff sich auf das Fruchtwachstum auswirkt. Andere Faktoren können sich auch auf das Fruchtwachstum auswirken. Eins der größten Probleme wäre eine Sommerhitzewelle. Hohe Tag- und Nachttemperaturen machen der Pflanze ganz schön zu schaffen. Die kleine bestäubte Frucht wird letztendlich abgeworfen. Eine Hitzewelle kann auch die Bienen von ihrem Job abhalten. Dadurch wird Handbestäubung noch wichtiger! Verzweifle nicht, wenn dein Kürbisbaby während einer Hitzewelle stirbt oder verrunzelt. obald das Wetter abkühlt, erscheinen neue Weibchen und erfolgreiche Bestäubung kann erfolgen!

Zurück zur Hauptseite